WM-Titel im Indoor-Rudern für Matthias Schömann-Finck




Matthias Schömann-Finck ist Weltmeister auf dem Ruder-Ergometer. Der Dozent der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) konnte sich bei der „Indoor Rowing“-Weltmeisterschaft am 8. Februar 2020 in Paris die Goldmedaille im 2000-Meter-Rennen der Leichtgewichtsruderer in der Altersklasse 40 bis 49 Jahre sichern.

Schon während seiner aktiven Laufbahn auf dem Wasser gewann Schömann-Finck zwei Weltmeister-Titel im Leichtgewichts-Vierer (2009) sowie im Leichtgewichts-Achter (2012). Im Anschluss verlegte er seine Karriere auf das Indoor-Rudern, wo er seitdem noch erfolgreicher ist. Zwischen 2013 und 2015, 2017 und 2018 gewann er mit seinem Concept2-Team insgesamt fünf WM-Titel im Indoor-Rowing bei den 30-39-Jährigen in der Gewichtsklasse „Lightweight“. Nun legte der 40-Jährige den ersten Titel in der Kategorie „Master 40-49 Lightweight Men“ nach.

Schömann-Finck setzte sich in Paris auf dem Ruder-Ergometer über die virtuelle Strecke mit 6:30,3 Minuten vor den beiden Franzosen Nicolas Jazede (6:32,5 Minuten) und Thomas Leciure (6:34,2) durch.

Keywords:DHfPG, Indoor-Rowing, Rudern, Weltmeisterschaft, Saarbrücken, Deutsche Hochschule, Fitnessökonomie, Gesundheitsmanagement, Bachelor, Master of Arts, Ernährungsberatung, Sportökonomie, BSA-Akademie

adresse

Powered by WPeMatico