Taiwans Fahrradindustrie erfindet Faltrad und E-Bike neu




Taipei, 26.03.2020

Falträder werden immer beliebter. Sie sind portabel und eine bequeme Möglichkeit, sich in Städten zu bewegen und Lücken im öffentlichen Verkehrssystem zu überbrücken. Heute ist jedes zehnte Fahrrad, das weltweit produziert wird, ein Faltrad. Auch E-Bikes boomen. Da ist es nur logisch, dass immer mehr Falträder auch einen elektrischen Antrieb haben. Im Fahrradmodus dienen sie als Sportgerät, im elektrischen Modus helfen sie, wenn dem Fahrer die Puste ausgeht. Und im Gegensatz zu einem „großen“ E-Bike passen Falträder in der Straßenbahn unter den Sitz.
Vom Boom profitiert auch Taiwan. Der Export von E-Bikes hat 2019 mit 647.860 Einheiten einen Rekordstand erreicht, das entspricht einem Zuwachs von 126% im Vergleich zu 2018. Der Umsatz dafür betrug 863 Millionen US-Dollar, wodurch sich ein Stückpreis von 1.333 US-Dollar ergibt. Mehr als 90% des taiwanesischen E-Bike-Exports ging nach Nordamerika und Europa.

Ein Traditionsunternehmen ist Pacific Cycles, das für seine innovativen Produkte mit dem Taiwan Excellence Award ausgezeichnet wurde. Seit 40 Jahren stellt Pacific Cycles unverwechselbare Produkte her, darunter Hochleistungs-Falträder und Mini-Velos, seit einigen Jahren auch E-Bikes. Zu den neuesten Produkten gehören das faltbare und behindertengerechte Handfahrrad HANDY, das Falt-Rennrad REACH, das für Langstreckenfahrten geeignet ist und in einen 29-Zoll-Koffer passt, sowie das IF-MOVE-Faltrad für den Stadtverkehr, das sich in 2 Sekunden zusammenklappen lässt.

Eine führende Marke für E-Bikes ist BESV. Mit seinem Faltrad PSF1 hat es in diesem Jahr den Taiwan Excellence Silver Award gewonnen. Während andere Hersteller Batterie und Motor außen am Rahmen eines herkömmlichen Faltrads befestigen, wurde dieses preisgekrönte Produkt von Grund auf als E-Bike konzipiert. Das verbessert die Steifigkeit und die Gesamtleistung des Produkts.

Keywords:BESV, TAITRA, Taiwan

adresse

Powered by WPeMatico